Der Fazination Wasser auf der Spur
Wahlfach am Mädchenwerk


Zwiesel. Wasser ist für Kinder ein faszinierendes Medium. Deshalb erfreut sich das Baden – auch in den Kindertageseinrichtungen – großer Beliebtheit. Der Aufenthalt im Wasser ist aber immer auch mit der Gefahr des Ertrinkens verbunden. Um für diese Aufgabe als angehende Erzieherin gewappnet zu sein, nahmen acht Studierende der Abschlussklasse „F2“ am Wahlfach-Angebot „Therapeutische Wassergewöhnung“ und Rettungsschwimmen teil.
In Theorie- und Praxiseinheiten lernten sie die Methodik der Wassergewöhnung, Organisations- und Sicherheitsmaßnahmen beim Aufenthalt im und am Wasser sowie vertiefte Kenntnisse im Rettungsschwimmen.
Mit einem besonderen Highlight konnte Kursleiter Hans Schaller am Ende des Schuljahres noch aufwarten und mit der Tauchsportabteilung des SV 22 Zwiesel ein „Schnupperangebot Tauchen“ organisieren. Der Abteilungsleiter der „Woidtaucher“, Josef Grimm, erklärte sich bereit, den Studierenden in jeweils zwei Unterrichtssequenzen erste Erfahrungen im Schnorchel- und Gerätetauchen zu vermitteln.
Mit etwas flauem Gefühl im Magen traf man sich zur ersten Einheit im ZEB. Doch Sepp Grimm konnte mit seiner ruhigen Art und seinem großen Fachwissen schnell alle Bedenken beseitigen und bald konnten die angehenden Erzieherinnen die Unterwasserwelt des ZEB ohne Atemnot erkunden.
Zum Abschluss des Wahlfaches konnte Hans Schaller allen acht Teilnehmern das Zertifikat „Therapeutische Wassergewöhnung“ durch die Regierung von Niederbayern und die Urkunde „Rettungsschwimmer Bronze“ der Wasserwacht überreichen. cb

schnuppertauchen 20190712 09 01 32