Home

 


 

 

Vorankündigung: Geschichtenerzählerin Özlem Tetik in Zwiesel und Regen

Auf Einladung der Berufsfachschule für Kinderpflege und der Fachakademie des Mädchenwerks Zwiesel – in Kooperation mit den Kindergärten Regen, Langdorf, Zwiesel und Frauenau – kommt Geschichtenerzählerin Özlem Tetik im Mai in den Landkreis Regen.

IMG 0710a

 

Tetik wird bei zwei hausinternen Veranstaltungen zunächst Kindern – im Beisein der angehenden KinderpflegerInnen und ErzieherInnen – Geschichten erzählen. Im Anschluss daran können Fragen gestellt und das Beobachtete gemeinsam mit Frau Tetik reflektiert werden. Das Geschichtenerzählen findet am Dienstag, den 21.05.2019 in der Aula der Fachakademie in Zwiesel, am Mittwoch, den 22.05.2019 im Pfarrheim in Regen statt.

Über ihre Arbeit als Geschichtenerzählerin sagt Tetik selbst: „So vieles geschah auf unsere Erde, so viele Völker lebten und wurden zu Staub. Aber ihre Geschichten sind geblieben, so unsterblich wie die Sonne...“

Özlem Tetik – zur Person:

Özlem Tetik geboren 1968 in München, ist im warmen Aprilregen unter wilden Orangenbäumen im Südosten der Türkei aufgewachsen. Wie sie in der ihrer eigenen Poesie formuliert – begann sie die Sprache der Dichter und Denker erst mit 11 Jahren zu lernen.

In den ersten Berufsjahren als Erzieherin und als Mutter, entdeckte sie mit den Kindern Ihre Vorliebe, Geschichten vorzulesen und frei zu erzählen.

Seitdem hört und erzählt sie leidenschaftlich Geschichten. Die Funken ihrer Leidenschaft erfasste Kinder sowie Erwachsene. So entwickelte sich vor vielen Jahren in eine Kindertageseinrichtung ein Geschichtenerzählprojekt. Kinder erzählten erfundene Geschichten und Erwachsene schrieben sie auf. Die ersten Vorlesebücher entstanden. Von Kindern für Kinder.

2006 absolvierte sie erfolgreich die Ausbildung zur Bühnenerzählerin an einer Erzählakademie. 2015 schrieb sie ihre Bachelorarbeit an der katholischen Hochschule in München zum Thema, Relevanz interreligiöse Bildung und Erziehung in vorschulischen Einrichtungen für eine demokratische Gesellschaft.

Seit vielen Jahren bietet Özlem Tetik Fortbildungen und Seminare in Bildungsinstitutionen zu Themen wie, Erzähldidaktik - Bilinguale Bildung und Erziehung, Vielfalt und kulturelle Sensibilisierung, vorurteilsbewusste Pädagogik.

Gemeinsam mit ihrem Mann Savas Tetik und andere Privatpersonen gründeten sie ein Erzählforum. Das „Interkulturelles Erzählforum“ versteht sich als Begegnungsraum verschiedener Kulturen in München, es wirbt für Akzeptanz, Frieden und für das Miteinander zwischen den Kulturen.